1949

Im Jahr 1949 gründet Kihachiro Onitsuka die Vorgängerfirma von ASICS, Onitsuka Co. Ltd., im japanischen Kobe. Kihachiro Onitsuka begann mit der Fertigung von Basketballschuhen, um die Nachfrage der wachsenden Anzahl an japanischen Basketballstars zu befriedigen. Die ersten Schuhe besaßen eine Sohle mit Aussparungen, mit der die Saugnäpfe eines Oktopusses imitiert wurden.

Ab 1950 war das Unternehmen unter dem Namen Onitsuka Tiger bekannt. Der erste große Erfolg stellt sich 1951 ein, als der Boston Marathon von einem Athleten gewonnen wird, der TIGER-Laufschuhe trägt. 

1960er 

In Tokyo finden 1964 die ersten Olympischen Spiele in Asien statt. Das japanische Frauenvolleyballteam, die „Oriental Witches”, gewinnen in Tiger-Volleyballschuhen die Goldmedaille. 

Kihachiro Onitsuka beginnt mit der Vermarktung seiner Schuhe in den USA. Die Tiger-Schuhe werden mehreren strukturellen und ästhetischen Änderungen unterzogen. In diesem Zeitraum wird das Schuhdesign der schlanken Tigerstreifen entwickelt, welches noch heute ein Markenzeichen ist. Seitdem sind die Onitsuka-Sportschuhe auch unter dem Namen „Tigers” bekannt. 

1970er 

Derek Clayton bricht, von ASICS gesponsert, den Marathon-Weltrekord von 2 Stunden und 10 Minuten. In der zweiten Hälfte der 1970er Jahre wird die Funktionalität von Sportschuhen deutlich verbessert. Bei allen großen Wettkämpfen wie Olympischen Spielen trugen viele Athleten ASICS-Schuhe, darunter auch der 5.000-Meter- und 10.000-Meter-Läufer Lasse Viren. Dieser Lasse Viren gewinnt bei den Olympischen Spielen in München 1972 in München Gold im 10.000m-Lauf, obwohl er in der zwölften Runde stürzt. 1977 entsteht die ASICS Corporation aus der Fusion der Unternehmen Onitsuka Tiger und GTO Sports Nets & Sportswear. Das Akronym ASICS “Anima Sana In Corpore Sano” (Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper) wurde als Name ausgewählt und repräsentiert seit dem die Unternehmensphilosophie: Sport ist der beste Weg, um ein gesundes und glückliches Leben zu führen.

Bereits in den 1970er Jahren hat ASICS auch begonnen, Sportschuhe speziell für Frauen zu entwickeln. Diesem historischen Schritt bei der Verbesserung der Passform von Sportschuhen für Frauen verdankt es ASICS, dass viele weibliche Weltklassesportlerinnen ASICS-Schuhe tragen. 

1980er

Dank der neuen Sporthelden in den 80er Jahren haben internationale Sportveranstaltungen an Bedeutung für die Menschen gewonnen. Und wie Athleten danach streben, immer größere sportliche Herausforderungen zu meistern, so strebte auch ASICS danach, immer die neuesten Anforderungen an Schuhtechnologie zu erfüllen. Ab 1979 wird die ASICS Forschungseinrichtung in Kobe zu einem Forschungslabor ausgebaut, das sich speziell mitder Analyse von Sportschuhen befasst. 1985 wird es das offizielle ASICS Forschungs- und Entwicklungszentrum. 

Die Einführung des ASICS GEL-Dämpfungssystems revolutionierte die Sportschuhserie. Dieses Dämpfungssystem kann die Stöße absorbieren, indem die vertikale Stoßkraft abgeleitet und in die horizontale Ebene umgeleitet wird. Das ASICS GEL-Dämpfungssystem für den Vor- und Rückfußbereich ist an den entscheidenden Stellen platziert und dämpft den Stoß ab, ohne dass die Stabilität des Schuhs darunter leidet. Heute verwendet ASICS eine große Bandbreite an GEL-Dämpfungssystemen für alle Schuhkategorien. 

1990er 

Das Ende des 20. Jahrhunderts war eine spannende Zeit für Japan. Profifußball wurde in den 1990er Jahren sehr beliebt. Sprinter kämpften um Hundertstelsekunden und jedes Jahr wurden Weltrekorde gebrochen. ASICS entwickelte in den 1990er Jahren viele High-Tech-Innovationen und etablierte sich zum technologischen Branchenführer: DUOSOLE, AHAR Heel Plug, TRUSSTIC-System, Wet Grip-Rubber, Rhyno-Skin und DUOMAX. 1994 stellte ASICS den GEL-KAYANO vor, ein Schuh, der noch heute die Maßstäbe in seiner Klasse immer wieder neu definiert. 

2000er 

Im neuen Jahrtausend werden die ASICS-Erfolge keineswegs kleiner. Im hochmodernen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Kobe setzen die ASICS-Wissenschaftler weiterhin Maßstäbe für Sportschuhe in den Bereichen Leistung, Tragekomfort und Passform. Der Einsatz von ASICS, die Anforderungen von Athleten an flexible, leichte, komfortable und stabile Schuhe zu erfüllen, hat viele richtungsweisende Entwicklungen hervorgebracht, darunter: Geschlechtsspezifisches SPACE-TRUSSTIC-System, SOLYTE-Mittelsohle, IMPACT GUIDANCE-System, BIOMORPHIC-FIT und verbesserte diskrete GEL-Systeme. 

2007 erreichen die Bemühungen von ASICS ihren Höhepunkt in der Einführung des GEL-KINSEI, der weltweit als der fortschrittlichste je entwickelte Sportschuh betrachtet wird. 2007 verstirbt Kihachiro Onitsuka, mit dem die großartige ASICS Story begann. Er wird von allen die ihn kannten und die Ehre hatten, mit ihm zusammenzuarbeiten, schmerzlich vermisst. Sein Erbe lebt im Erfolg seines geliebten Unternehmens weiter. Jene, die jetzt und in Zukunft diese Erfolgsgeschichte weiterschreiben, leben nach seiner Maxime: Schuhe zu entwickeln, die den Anforderungen der Athleten an Leistung und Tragekomfort entsprechen, und das Verletzungsrisiko minimieren. 

Heute

ASICS ist auf dem Weltmarkt für Leistungssport unbestritten die führende Laufschuhmarke für Laufsportbegeisterte und Profisportler. Sowohl bei professionellen Sportwettkämpfen, den Olympischen Spielen als auch beim täglichen Lauf im Park ist ASICS erste Wahl bei den Läufern, denn ASICS bietet Tragekomfort, Stabilität und ein herausragendes Laufgefühl. Das 10-jährige Jubiläum der beiden führenden, preisgekrönten Schuhe GEL-NIMBUS und GEL-KAYANO unterstreicht, mit welch starker und dauerhafter Zuneigung die Sportgemeinschaft überall auf der Welt dieser Marke zu getan ist.  

Außerhalb des Laufsports ist ASICS auch in andere Sportarten vorgestoßen. Die revolutionäre ASICS Rugby- und Fußball-Kollektion integriert Technologien zur Verletzungsprävention, einmalig in diesen Sportarten. ASICS ist unübertroffen, was technischen Fortschritt und Qualität betrifft. Diese Standards haben das Unternehmen seit 1949 an die Position gebracht, an der es jetzt steht. Und diese Standards werden auch im 21. Jahrhundert ein Markenzeichen der Entwicklungen und Innovationen des Unternehmens bleiben.