PRONATIONS
-LEITFADEN

Was ist Pronation,
und warum ist sie wichtig?

Pronation (Einwärtsdrehung) gehört zu den natürlichen Bewegungen des menschlichen Körpers und bezieht sich auf die Art und Weise, in der der Fuß einwärts gedreht wird, um den Stoß beim Auftreten zu absorbieren. Du solltest die Pronation deines Fußes kennen, um den bequemsten Laufschuh zu finden.


underpronation with high arch

Unterpronation

Wie der Fuß auf den Boden auftrifft: Die Außenkante der Ferse trifft mit einem vergrößerten Winkel auf den Boden auf. Durch die geringe oder fehlende normale Pronation wird der Stoß zum großen Teil an die unteren Gliedmaßen weitergegeben.

Beim Abstoßen: Verstärkter Druck auf die kleineren Zehen an der Außenseite des Fußes.

Verletzungen: plantare Fasciitis, Schienbeinkantensyndrom, Fußgelenkzerrung.

Fußform: Hoher Spann.

neutral pronation with normal arch

Neutral

Wie der Fuß auf den Boden auftrifft: Der Fuß landet auf der Außenseite der Ferse und rollt dann einwärts (proniert), um den Stoß zu absorbieren und das Körpergewicht zu tragen.

Beim Abstoßen: Gleichmäßige Gewichtsverteilung am Vorderfuß.

Verletzungen: Weniger wahrscheinlich aufgrund effektiver Dämpfung, aber auch Neutralläufer sind nicht gegen Verletzungen gefeit.

Fußform: Normaler Spann.

overpronation with flat arch

Überpronation

Wie der Fuß auf den Boden auftrifft: Der Fuß landet auf der Außenseite der Ferse und rollt dann übermäßig einwärts (proniert). Dabei wird das Körpergewicht auf die Innenkante des Fußes statt auf den Fußballen übertragen.

Beim Abstoßen: Der große Zeh und der zweite Zeh werden am stärksten belastet.

Verletzungen: Schienbeinkantensyndrom, plantare Fasciitis, Ballenfuß, Fersensporn.

Fußform: Senk- oder Plattfüße.


So bestimmst du dein Pronationsmuster

take a pronation test

Mache einen pronationstest

Videoanalyse des Laufmusters

Während du auf einem Laufband läufst, wird ein Video von deinen Füßen aufgenommen. Die Videoaufzeichnung wird verlangsamt und von einer ASICS Fachkraft, einem Experten in einem Geschäft für Laufschuhe, einem Fußarzt oder einem Physiotherapeuten genau analysiert. Anschließend erläutert diese Fachkraft dein Laufmuster und hilft dir bei der Auswahl der richtigen Laufschuhe.

3D-Darstellung des Fußes

Die ausgereifteste Form der Video-Laufmusteranalyse ist die 3D-Darstellung des Fußes, bei der neben dem Video auch Laser und Mikrokameras eingesetzt werden, um eine äußerst detaillierte 3D-Darstellung des Fußes zu erzeugen. Aus dem Scan lassen sich verschiedene Informationen ableiten, wie die Höhe des Fußgewölbes und die Ausrichtung der Achillessehne gegenüber dem Bein. Anhand dieser Analyse werden die richtigen Laufschuhe ermittelt, und möglicherweise lässt sich auch feststellen, wodurch wiederkehrende Verletzungen verursacht werden. Die 3D-Darstellung des Fußes wird nur von ASICS angeboten und steht Kunden in ASICS Running Clinics oder im Londoner ASICS Geschäft zur Verfügung, dem einzigen, in dem die Ausstattung für die 3D-Darstellung des Fußes jederzeit bereitsteht.

Fachkundige Beratung im ASICS Geschäft

In jedem unserer Laufschuhgeschäfte wirst du individuell zu unserem Produktsortiment beraten. Geschulte Mitarbeiter helfen dir gerne bei der Anprobe und bei der Diagnose deiner Anforderungen.

Check wear patterns on your shoe

Prüfe die abnutzungsmuster an deinen schuhen

An den abgenutzten Stellen lassen sich nicht alle Aspekte des Laufmusters ablesen, aber sie geben dir zusätzliche Anhaltspunkte zur Pronation deiner Füße. Du kannst daran erkennen, wo der Fuß im Laufschuh möglicherweise stärker abgestützt werden sollte oder zusätzliche Dämpfung benötigt.

Bei Unterpronierern/Supinierern:

  • Deine Laufschuhe sind an der Außenseite am stärksten abgenutzt.
  • Wenn du deine Laufschuhe auf eine ebene Fläche stellst, bemerkst du wahrscheinlich eine leichte Neigung nach außen.
  • Schuhe für unterpronierer

Bei Neutralläufern:

  • Die Sohlen deiner Schuhe weisen ein S-förmiges Abnutzungsmuster von der Außenseite der Ferse zum großen Zeh auf.
  • Wenn du deine Schuhe auf eine ebene Fläche stellst, bemerkst du wahrscheinlich keine Neigung.
  • Schuhe für neutralläufer

 

Bei Überpronierern:

  • Zusätzliche Abnutzung an der Innenseite der Ferse und unter dem Fußballen, vor allem unter dem großen Zeh.
  • Wenn du deine Schuhe auf eine ebene Fläche stellst, bemerkst du wahrscheinlich eine Neigung nach innen.
  • Schuhe für überpronierer


 

Die Wahl des richtigen Laufschuhs

Wenn du dein Pronationsmuster kennst, findest du leichter einen Schuh, der deinen Fuß optimal abstützt und die richtige Dämpfung aufweist.

Shop Underpronators - Cushioned Running Shoes

Unterpronierer

Laufschuhe mit hoher Dämpfung

Unterpronierer (auch Supinierer genannt) neigen zu Verletzungen wie Stressfrakturen, die durch Stöße verursacht werden. Du solltest daher einen neutralen Laufschuh mit hoher Dämpfung wählen, zum Beispiel den GEL-Cumulus®.

  • Besonders hohe Dämpfung der Mittelsohle für zusätzliches Abfangen von Stößen.
  • Dämpfung entlang der Außenseite des Laufschuhs, um der Auswärtsdrehung des Fußes entgegenzuwirken<./li>
  • Dämpfung unter der Ferse.
  • Biegsame Schuhe helfen, den Stoß beim Aufprall gleichmäßiger zu verteilen.

Schuhe für unterpronierer
Shop Neutral - Neutral Running Shoes

Neutral

Neutrale Laufschuhe

Wenn du ein normales Pronationsmuster hast, kannst du in den verschiedensten Schuhen laufen, aber spezielle neutrale Laufschuhe, die den Fuß dämpfen und stützen, sind besonders gut geeignet. Der GEL-Nimbus® ist das führende gedämpfte Modell für Neutralläufer.

  • Schuhe mit neutraler Dämpfung fördern das natürliche Abrollen des Fußes.
  • Anfänger sollten vielleicht mit einem abgedämpften Schuh beginnen, bis sie die nötige Muskelkraft aufgebaut haben.
  • Manche Läufer bevorzugen natürliche Laufschuhe, die mehr Bodenkontakt vermitteln.

Schuhe für neutralläufer

Überpronierer

Stabilisierende Laufschuhe

Überpronierer benötigen hochgradig stützende, strukturierte Dämpfung und Stabilität. Der GEL-Kayano® ist ein führender Schuh mit strukturierter Dämpfung.

  • Stabilisierende Laufschuhe helfen bei der effektiveren Verteilung der Aufprallkraft beim Laufen und minimieren dadurch die Pronation.
  • Es ist Stützkraft im Mittelfußbereich erforderlich, manchmal bis zur Ferse.
  • Feste Mittelsohlen stützen bei flacheren Füßen das Fußgewölbe.
  • Starke Überpronierer sollten möglicherweise einen Schuh mit zusätzlicher Dämpfung zur Bewegungssteuerung in Betracht ziehen.

Schuhe für überpronierer