TEILEN
Bisher nur gutes gehört – also habe ich ihn mir gekauft:


Den Schuh für den Einstieg in das Schnelligkeitsbusiness.

Gut gedämpfte Schuhe haben ein großes Problem, sie sind nämlich oft sehr schwer. Mit 255 g ist mein Schuh hier aber super leicht und trotzdem mit einer GEL-Dämpfung im Rückfuß optimal gedämpft. Das macht die alt bekannte FlytFoam-Technik.

Nun aber zum Tragekomfort:

 Der Schuh ist ziemlich eng geschnitten, was aber für meine schmalen Füße sehr gut passt. Die ersten Kilometer mit dem Schuh waren super angenehm, aber auch etwas ungewohnt, da man wirklich sehr sehr weich landet. Nach weiteren Läufen hab ich mich aber an das weiche Gefühl gewöhnt. Ihr könnt ihn meiner Meinung nach übrigens immer tragen – für einen Lauf nach Feierabend, bei den Intervallen oder im Wettkampf! =) Und ganz ehrlich! Rein optisch kann er sogar mit normalen Sneakers mithalten! Ihn gibt’s nämlich nicht nur in meinem „langweiligen“ schwarz, sondern auch in blau, koralle, weiß und mehr!

Noch bin ich kein Wettkampf mit ihm gelaufen … aber der Erste kommt bestimmt!


Überzeugt?! Falls ja, der Dynaflyte 2 fällt im Vergleich zu anderen Asics Schuhen etwas größer aus, also vor dem ersten Kauf Probelaufen und eventuell auch eine Nummer kleiner probieren!

erstellt von
portrait

Franziska Fallmann

aus Stuttgart

Altersklasse: 24

MEINE DISZIPLINEN
10 Kilometer Fitness Marathon Berglauf Halb-Marathon
MEINE DISZIPLINEN
10k fitness marathon mountain_running half_marathon

Willst Du mehr über die ASICS FrontRunner erfahren?