TEILEN
Ein leichter & schneller Schuh. Mein Favorit für schnelle Läufe auf der Straße.

In meiner Größe (US 9) bringt er schlanke 226 g auf die Küchenwaage. Das Tragegefühl durch das nahtlose Obermaterial ist sehr angenehm am Fuß. Die Zehenbox bietet viel Zehenfreiheit bei sehr guter Passform, genau wie ich es mag. Das FF im Namen steht für das neue und sehr leichte FlyteFoam Mittelsohlen-Material, welches inzwischen in vielen aktuellen Modellen wie dem DynaFlyte oder dem GEL-NIMBUS zum Einsatz kommt und deren Gewicht deutlich reduziert. Das Abkürzung FF könnte allerdings ebenso für FastForward stehen, denn genau so ist er. Ich habe den RoadHawk FF überwiegend für schnelle Einheiten im Marathonrenntempo während der Vorbereitung auf den Frankfurt Marathon genutzt und für mich entdeckt. Einzig bei nassem Untergrund würde ich den GEL-DS Trainer oder GEL-DS Racer dem RoadHawk FF vorziehen, da diese beiden Modelln mit der DuoSole besseren Grip bei Nässe bieten. Der RoadHawk FF ist für mich als eher leichter Neutralläufer die perfekte Ergänzung neben DS-Trainer, DS-Racer und dem DynaFlyte in meinem Schuhregal. Und ich finde im Alltag macht er zudem eine gute Figur als Lifestyleschuh.

Ich habe den Schuh von ASICS im Juni 2017 zum Testen erhalten. Das zweite und selbstgekaufte Modell ist bereits im Einsatz.

Mein Fazit: Ein leichter & schneller Schuh. Mein Favorit für schnelle Läufe auf der Straße.



Willst Du mehr über die ASICS FrontRunner erfahren?