TEILEN
Lange erwartet, heiß diskutiert und jetzt endlich da, der METARACER™! Bereits Ende letzten Jahres konnte man einige Weltklasseathleten mit dem Prototyp dieses Schuhs zu tollen Bestleistungen laufen sehen. Hat mit Asics ein Sportartikelhersteller einen Schuh entwickeln können, der dem vieldiskutierten Vaporfly Paroli bieten kann?

Gebannt habe ich verfolgt wie Jan Frodeno in einem Prototyp des METARACER™, im letzen Jahr auf Hawaii, den Streckenrekord deutlich unterbieten konnte. Seitdem habe ich gespannt darauf gewartet, diesen Schuh selbst testen zu dürfen. In den letzten Wochen haben wir Frontrunner immer mehr Informationen bekommen, zum Verkaufsstart und der Technologie, die diesen Schuh so besonders macht. Und letzte Woche war es dann soweit, ich hielt mein eigenes Paar zum Testen in den Händen.....und konnte es kaum erwarten damit loszulaufen.

Mein erster Eindruck
Passenderweise stand am gleichen Tag, wie mir die Schuhe zugestellt wurden, ein Tempotraining auf der Bahn an. Der Schuh fühlt sich extrem leicht an. Klar, das sind die meisten meiner Schuhe, die ich im Wettkampf bzw. bei Tempoeinheiten trage. Anders ist hier aber die für das geringe Gewicht eher hohe Sprengung. Dies führt dazu, dass man bereits beim Stehen einen Drang zum leichten Wippen nach vorn verspürt. Beim Laufen hat man dann das Gefühl, als würde man die ganze Zeit bergab laufen. So stark ist der Vortrieb.  Dabei erinnerte mich dieses Laufgefühl an meine Erfahrungen mit dem METARIDE. Allerdings ist beim METARACER™ durch die härtere Sohle der Bodenkontakt deutlich intensiver umd damit die Kraftübertragund direkter und spürbarer. Trotzdem ist die Sohle sehr beweglich, mit einem angenehmen Spielraum. Generell fühlt sich die Passform für mich super an, der Schuh liegt eng am Fuß und verursacht auch beim Einlaufen keinerlei Blasen (erwähnenswert, da aufgrund der Anatomie meiner Füße, ohne Abkleben der Fersen, bei hohen Geschwindigkeiten oft Reibestellen entstehen). Die Sohle ist wenig profiliert, weswegen ich den Schuh auch nur auf der Bahn und Straße tragen werde. Wie man es von einem Schuh erwartet, der zukünftig bei Straßenrennen für Furore sorgen soll, ist natürlich auch die Optik hervorstechend. Die rote Farbe ist inspiriert vom Sonnenaufgang und eine Homage an die Stadt Tokyo.

Was macht den METARACER™ so besonders?
In meinen Augen ist es die Kombination aus der GUIDESOLE™-Technologie und der eingebauten Carbonplatte. Die weiche, geschwungene Sohle, die aus drei Elementen besteht, sorgt für den extrem spürbaren Vortrieb. Sie ist so designt, dass sie den Energieverlust durch unnötige Knöchelbewegung um nachweislich bis zu 19% reduziert. Dadurch treten Müdigkeitserscheinungen beim Laufen später ein. Durch die Carbonplatte ist eine wirklich gute Kraftübertragung zu spüren, die außerdem die Belastung für die Zehen reduziert. Das speziell gefertigte Mesh-Obermaterial sorgt für eine verbesserte Luftzirkulation und reduziert damit die Temperatur im Inneren des Schuhs. Zudem kann über die Drainagenöffnungen Feuchtigkeit nach draußen abgeleitet werden. Trotz der Sprengung von 9mm ist der Kontakt zum Untergrund sehr direkt. Und bemerkenswert, in Anbetracht der erweiterten Sohlentechnologie, ist das sehr geringe Gewicht (Männer: 190g, Frauen: 150g).

Fazit
In der Hoffnung bald selbst mit dem Schuh an der Startlinie eines Stadtlaufes zu stehen, kommt man wohl in Zukunft bei einem Straßenrennen zwischen 5km und Marathon nicht mehr am  METARACER™vorbei. Schon nach den wenigen Testläufen kann ich mit Sicherheit sagen, dass die muskuläre Anstrengung reduziert wird. Wichtig ist den Schuh genau dort einzusetzen wofür er gemacht wurde: schnelle Läufe auf der Straße und (im Training) auf der Bahn. Für andere Untergründe gibt es stabilere und besser gedämpfte Alternativen. Im Gegensatz zum Vaporfly ist der Schuh deutlich günstiger und langlebiger (Asics selbst gibt eine durchschnittlich-maximale Belastung von ca. 600km an). Und auch technologisch bringt er alles mit, um seinem Konkurrenzprodukt gewachsen zu sein. Ich denke, nicht erst zum Olympischen Marathon im nächsten Jahr, wird der Schuh für Schlagzeilen sorgen.

METARACER™ TOKYO

Der METARACER™ Tokyo Schuh wurde für Läufer entwickelt, die bei hohem Tempo das Beste aus ihren Trainin...

Jetzt kaufen


erstellt von
portrait

Fabian Gering

Student (Lehramt/Sportwissenschaften) von Leipzig

Verein: TC Fiko Rostock

MEINE DISZIPLINEN
10 Kilometer Leichtathletik Traillaufen Halbmarathon
MEINE DISZIPLINEN
10k track_field trail half_marathon

Willst Du mehr über die ASICS FrontRunner erfahren?