Wenn es auf Reisen geht, ist der Dynablast oft dabei, da er so vielseitig einsetzbar ist.

Meine Freude ist groß als ich den Dynablast 2 in den Händen halte. Schon die erste Version des Schuhs hat mir sehr gut gefallen. Der Dynablast ist für mich zu einem „Allrounder“ geworden, ähnlich wie der DS Trainer. Wenn es auf Reisen geht, ist der Dynablast oft dabei, da er so vielseitig einsetzbar ist. Der Schuh ist recht leicht, bietet dank der verwendeten Technologie aber gleichzeitig auch eine angenehme Dämpfung.

Optisch macht der Dynablast 2 schon mal einen super Eindruck. Das Obermaterial ist eine Art Strickmaterial, welches sich gut an den Fuß anpasst und Scheuerstellen vermeidet. Gleichzeitig ist das Material durchlässig und führt so einer besseren Luftzirkulation. Ähnlich kenne ich dies schon vom DS Trainer 25/26.

Am Fuß sitzt der Dynablast 2 sehr ähnlich wie sein Vorgänger. An der Ferse fühlt er sich sogar etwas bequemer an. Auch das Laufgefühl ist ähnlich wie beim ersten Dynablast. Die verwendete FF BLAST- Technologie führt zu einer Art Rückfederung, die aber nicht zu extrem ist. Wem der Novablast etwas zu weich ist, für den kann der Dynablast eine super Alternative sein.

Ich freue mich schon darauf den Dynablast 2 weiter zu testen und einige Kilometer damit abzuspulen;-)

erstellt von
portrait

Anna Starostzik

Logistik VW von Baunatal (Kassel)

Altersklasse: W30
Verein: Spiridon Frankfurt
Trainer: Udo Engelbrecht

Meine Disziplinen
10 Kilometer Marathon Traillaufen Halbmarathon