TEILEN
Das Pace Your Race Armband von ASICS im Praxistest

Die Idee ist so simpel – doch ASICS ist der erste Sportartikel-Hersteller, der diese bereits von Jahren erfolgreich umsetze: Ein Armband, das um das Läufer-Handgelenk gelegt wird, dem Träger die jeweiligen Durchgangszeiten anzeigt und so für einen gleichmäßig gelaufenen Marathon sorgt. Das System dahinter ist ganz einfach. Die erwünschte Zielzeit über die volle Marathondistanz wird auf die hierzu erforderlichen Zwischenzeiten heruntergerechnet. Das Bändchen zeigt dem Träger dabei die Durchgangszeiten für die 5, 10, 15, 20, 25, 30, 35 und 40 km-Marken an. Während dem Rennen weiß der Läufer genau, welche Zwischenzeiten wann zu absolvieren sind. Somit ist er jederzeit informiert, wie viele Sekunden er jeweils unter oder über der errechneten Pace liegt. Ebenfalls angezeigt wird die errechnete Zwischenzeit beim Halbmarathon. Und wer hier im Soll liegt, muss „einfach“ nur nochmal dieselbe Zeit erbringen, um an der Ziellinie die erwünschte Endzeit auf der Uhr zu haben. Soweit die Theorie. Doch wie verhält es sich in der Praxis?

Beim Hamburg Marathon im Griff: Das Pace Your Race Bändchen gab mir Sicherheit, dass die Durchgangszeiten stimmen.


Bei mehreren Marathons erfolgreich in der Praxis bewährt

Auch ich habe das Pace Your Race Armband bereits bei verschiedenen Marathons erfolgreich eingesetzt und bin aufgrund der übersichtlichen Darstellung überzeugt! Bei meiner ersten Nutzung, beim Hamburg Marathon 2014, legte ich mir sogar gleich zwei Bändchen an. Eins mit einer Zielzeit von 2:27:00 h und das andere mit einer Zielzeit von 2:26:00 h, um so für alle „Eventualitäten“ vorbereitet zu sein. Schließlich weiß man ja nie, wie das Rennen verläuft und ob man eine passende Gruppe findet, die ungefähr dieselbe Zeit anstrebt. Ich hatte Glück: Gleich nach der ersten Frau bildete sich ein kleines Männergrüppchen, das mein Tempo lief. Das Bändchen gab mir Sicherheit: Während dem Rennen wusste ich stets, dass alles im grünen Bereich liegt. Bei km 35 konnte ich sogar noch etwas zulegen und lief mit 2:25:39 h am Ende zur persönlichen Bestzeit.

Das zweite Mal nutzte ich das Pace Your Race Armband beim Frankfurt Marathon 2015, wo ich erneut als persönlicher Tempomacher für Lisa Hahner an den Start ging. Eine Zeit unter 2:30:00 h lautete die Vorgabe. Bewusst entschied ich mich wieder für das Pace Your Race, welches ich mir am Vortag am ASICS Messestand besorgt hatte. Die „Marschtabelle“ war eindeutig: Gleichmäßige Abschnitte und den Halbmarathon knapp unter 1:15:00 h. Es lief wie am Schnürchen und Lisa war sogar noch etwas fitter als gedacht. Bei 30 km legten wir noch etwas zu und am Ende wurde sie mit einer Zeit von 2:28:39 h Deutsche Meisterin. Das Bändchen war mir dabei stets eine wichtige und zuverlässige Orientierung.

Auch als Tempomacher beim Frankfurt Marathon trug ich das Pace Your Race Band um das Handgelenk und wusste, dass wir exakt nach Plan unterwegs sind.

Denn gerade als Tempomacher ist es absolut essentiell, dass der „Hase“ eine absolut gleichmäßige Pace hält und, wie ein Uhrwerk, zuverlässig die vorgegebenen Durchgangszeiten „abspult“. Während ich mir bei früheren Marathons häufig noch mit dem Kuli oder wasserfesten Stift die Durchgangszeiten auf den Unterarm malte, ist das Pace Your Race Armband seither eindeutig die zuverlässigere Option. Mit einem Blick auf das Handgelenk weiß der Läufer exakt wo er steht. Praktischerweise ist das Bändchen am selben Handgelenk wie die Laufuhr angebracht, so dass man einfach nur auf die jeweilige Durchgangszeit achten muss. Ein umständliches Stoppen der Splits oder ein händischer Wechsel der verschiedenen Anzeigenarten an der Uhr ist damit hinfällig. Das Bändchen kann ich jedem Sportler, der einen gleichmäßigen Marathon anstrebt, wirklich nur wärmstens empfehlen!

Weitere Infos dazu findet Ihr hier: https://paceyourrace.asics.com

Fotos: Lutz Wolfram (vielen Dank dafür!)

erstellt von
portrait

Matthias Müller

Pressesprecher aus Weinheim

Altersklasse: M35

Verein: TSG Weinheim

Trainer: Dr. Ralf Wodopia

MEINE DISZIPLINEN
Trail Triathlon Langdistanz Fitness Yoga / Pilates Halb-Marathon Berglauf
Marathon Kraft-Training
MEINE DISZIPLINEN
trail long_distance_triathlon fitness yoga_or_pilates half_marathon mountain_running marathon strength_training

Willst Du mehr über die ASICS FrontRunner erfahren?