TEILEN
Spornt dich neue Sportkleidung auch an, den inneren Schweinehund zu überwinden, zu neuer Motivation zu gelangen oder im Wettkampf Bestzeiten zu laufen? Ich habe das mal getestet:

„Yeah, Flash Coral!“, das ging mir durch den Kopf, als ich das Asicspaket öffnete und vier Kleidungsstücke in pink/orange aus dem Karton nahm. „ Das passt perfekt zu meiner sonnengebräunten Hautfarbe.“

Darunter waren eine Shorts, eine ¾ seamless Caprihose, ein Tanktop und ein Bra.

Die cooling seamless Caprihose:

Die Cooling seamless Caprihose aus der Rise Bryte Kollektion von Asics ist ein echter Hingucker. Sie hat einen elastischen Stoff, durch die hinteren Mesh-Einsätze werden die Beine belüftet und so sorgt sie mithilfe der Dry Technology für eine ausreichende und angenehme Kühlung. Die Caprihose an sich ist aus einem dickeren Stoff, der sich auf der Haut aber nicht schwer anfüllt. Sie hat kleine reflektierende Balken, sodass man auch bei Dunkelheit besser gesehen wird und sich sicherer fühlen kann. Wie der Name „samless“ bereits verrät, hat sie lediglich eine durchgehende Naht, was Druckstellen bis auf ein Minimum reduziert. Außerdem ist das breite Bündchen am oberen Rand der Hose sehr elastisch und enthält eine kleine Tasche, in welcher sich ein Schlüssel problemlos verstauen lässt.


Die 2 in 1 Laufshort:

Die Laufshort mit integrierter Sprinter Tight konnte ich bereits unter Wettkampfbedingungen testen. Bei nicht vorhergesagten 24 Grad und keiner Wolke am Himmel war ich froh, dass ich mich am Morgen für die Laufshort entschieden hatte. Durch die integrierte Sprinter Tight liegt die Short sehr gut am Bein (knapp 14cm Schrittlänge). Außerdem ist in der Short eine Tasche für wichtige Utensilien integriert. Das leichte, pinke Obermaterial über der Tight trocknet sehr schnell, sodass das Bein und der Po nahezu nicht verschwitzt waren. Wie bereits bei der Caprihose erwähnt, gibt es auch hier ein breites Bündchen mit Tunnelzug sowie reflektierende Streifen hinten und das Asics Spiral Logo vorne für bessere Sichtbarkeit. Da kurze Hosen oft zu eng anliegen oder zu wenig Beinfreiheit bieten, muss an dieser Stelle festgehalten werden, dass diese Hose weder hoch rutscht, noch die Beinfreiheit einschränkt.

Das Loose Strappy Tank:

„Pink rave/nova Orange“ so lässt sich die Farbe des Tanktops beschreiben. Das Top ist es sehr weit geschnitten, besonders an den Armen. Der Ausschnitt am Rücken ist sehr groß, was für einen etwas lässigeren Look sorgt. Ich mag das, wenn die tops nicht immer hauteng sitzen! Durch das Mesh an den Schultern ist es atmungsaktiv und trocknet schnell. Das Colour-Blocking Design gefällt mir auch richtig gut und hebt sich somit von den einfarbigen Oberteilen in meinem Kleiderschrank richtig gut ab.

Der Bra

Der Bra ist wie die zuvor vorgestellten Kleidungsstückeauch in den Farben pink und orange gehalten. Somit passt er perfekt unter das weitausgeschnittene Tanktop. Er ist aus einem weichen, dehnbaren Stoff, der die Passform dennoch erhalten bleiben lässt; egal ob bei einem Intervalltraining oder Dauerlauf. Wer viel Oberweite hat, sollte lieber auf einen anderen Sport BH zurückgreifen, der die Brust noch fester umschließt. Bei dem Bra gibt es, wie bereits bei der Hose beschrieben, durch den Mesh-Einsatz zwischen den Schulterblättern eine gute Belüftung, die für Abkühlung sorgt.

Alle vier Sachen sind natürlich auch in dezenteren Farben erhältlich, wenn man nicht auf soviel pink steht oder noch nicht die gewünschte Sommerbräune hat. Ich selber konnte die Sachen leider noch nicht bei einem Marathon oder Traillauf testen. Dennoch kann ich sagen, dass mich die Kollektion auch an trüben, regnerischen Tagen motivierte, die Lauffschuhe zu schnüren.

Eine Bestzeit gab es leider durch die Shine Kollektion noch nicht, was allerdings nicht an der Kleidung sondern an meiner Verletzungspause und der fehlenden Kondition liegt. Trotzdem wurde ich auf den Wettkämpfen auf die Kleidung angesprochen, dass sie gut aussieht und sich angenehm anfühlt.

Fazit: Wer sich in pink und orange wohlfühlt und zusätzlich noch die passenden Schuhe, wie den Dynaflite3, DS Trainer oder den Gel- Nimbus anzieht, kann gar nicht anders als „shinen“. Jetzt muss Petrus nur noch dauerhaft den Sommer schicken und ab geht es!

erstellt von
portrait

Lini Ramberg

Sporlehrerin/ Lehrerin für verhaltensauffälige Schüler von Hannover

Altersklasse: W40

Verein: Hannover Runners e.V

MEINE DISZIPLINEN
Marathon Fitness Halbmarathon Traillaufen Berglauf
MEINE DISZIPLINEN
marathon fitness half_marathon trail mountain_running

Willst Du mehr über die ASICS FrontRunner erfahren?