TEILEN
Er ist da, der Herbst, und das schon seit Wochen. Und mit ihm auch die kurzen Tage. Deswegen muss aber keiner von uns aufs Laufen verzichten und Angst vor der Dunkelheit braucht man schon gar nicht haben. Wenn man ein paar Dinge beachtet wird der Lauf im Dunkeln nicht nur mystisch und aufregend sondern auch kurzweilig und entspannend. Das Laufen im Dunkeln hat nämlich etwas ganz Besonderes. Wenn du in der Stadt lebst kannst du spüren, wie diese langsam einschläft. Auf dem Land fühlst du die Stille des Waldes oder Feldes und den Einklang mit der Natur.

Das Laufen im Dunkeln hat etwas ganz Besonderes. Wenn du in der Stadt lebst kannst du spüren, wie diese langsam einschläft. Auf dem Land fühlst du die Stille des Waldes oder Feldes und den Einklang mit der Natur.

Also ab in die Laufschuhe, Stirnlampe auf den Kopf und los? Eine Stirnlampe ist perfekt für wenig beleuchtete Wege und gibt einem auch eine gewisse Sicherheit bei jedem Schritt. Am besten eignen sich trotzdem noch asphaltierte Wege oder Kieswege, da auf Waldwegen oft Stolperfallen lauern.

Beim Laufen im Dunkeln geht es aber nicht nur ums Sehen sondern auch ums Gesehen werden. Helle, auffällige Kleidung ist aber nicht immer ausreichend. Knallige Neonfarben sind da schon besser und meiner Meinung nach unersetzbar sind Reflektoren.

Die Asics Lite-Show-Kollektion ist perfekt fürs Laufen im Dunkeln. Der reflektierende Lite-Show-Allover-Print gewährleistet, dass wir selbst bei schlechten Lichtverhältnissen gut zu sehen sind. Natürlich hilft auch die gute alte Warnweste aus dem Auto. Für etwas mehr Style und Gemütlichkeit empfehle ich aber die Asics Lite-Show-Kollektion. Und für jeden von euch der nicht genug Reflektoren haben kann gibt es jetzt auch Schuhe im Lite-Show-Design: https://www.asics.com/de/de-de/lite-show/c/as61300000/

Super sichtbar sollten wir uns jetzt eigentlich sicher für den nächsten Lauf im Dunkeln fühlen. Hast du aber immer noch ein mulmiges Gefühl hier noch ein paar Tipps:

Übrigens wird außerorts entgegen der Fahrtrichtung, also auf der linken Straßenseite gelaufen, um entgegen kommenden Autos früher aufzufallen.

Jetzt kann dem nächsten Lauf im Dunkeln eigentlich nichts mehr im Wege stehen! Auch wenn es wahrscheinlich keine neue Bestzeit wird, Spaß macht es auf jeden Fall!


 

 

erstellt von
portrait

Franziska Fallmann

aus Stuttgart

Altersklasse: 24

MEINE DISZIPLINEN
10 Kilometer Fitness Marathon Berglauf Halb-Marathon
MEINE DISZIPLINEN
10k fitness marathon mountain_running half_marathon

Willst Du mehr über die ASICS FrontRunner erfahren?