TEILEN
ASICS Dynamis 2

ASICS Dynamis 2, der sich zu meiner aktiven Schuhsammlung einreihen darf, ist ein echter Hingucker.

Ich persönlich lege bei der Auswahl meiner Schuhe keinen großen Wert auf das Aussehen. Doch der ASICS Dynamis 2 kann mehr als nur gut aussehen:

Das Innere des Schuhes besteht aus einem durchgehenden Material, was ASICS als Monosock bezeichnet. Dadurch entstehen im Spannbereich und an den Seiten keine unnötigen Nähte, die auf den Fuß drücken könnten. Aus diesem Grund lässt sich der Schuh auch gut mit nackten Füßen anziehen.

Reingeschlüpft, wird der Fuß von Innen weich und flauschig begrüßt bzw. befüßt und der Fuß und der Schuh bilden eine Einheit.

Nun muss der Schuh nur noch zugeschnürt werden. Nein, das geschieht nicht konventionell wie bei den anderen Schuhen. Das seitlich am Schuh angebrachte BOA-Drehverschluss-Schnürsystem macht den Dynamis 2 so einzigartig: Auf dem Drehverschluss drücken, bis es einrastet. Dann die Schnürung soweit zu drehen, bis die gewünschte Spannung erreicht ist und der Fuß einvakuumiert sitzt.

So leicht und schnell angezogen, so leicht und schnell lässt es sich damit laufen.

Auch der Dynamis 2 besitzt, wie vielen anderen neuen Schuhen von ASICS, eine FlyteFoam-Sohle, was den Schuh leichter machen soll. Da der Schuh doch etwas stabiler ist, finde ich, dass die FF-Sohle und ihre aus Schaumstoff federnde Dämpfungseigenschaft hier nicht so gut zur Geltung kommen wie beim Noosa FF oder beim Tartherzeal 6.

Im Mittelfußbereich fällt eine zusätzliche Unterstützung auf, was das Fußgewölbe leicht anhebt, diese Unterstützung verleiht den Mittelfußläufer einen besseren Abdruck.

Während des Laufens braucht man sich keine Sorgen zu machen, dass die Schnürsenkel aufgehen könnten. Das ist ein Riesenvorteil für mich, weil ich das nicht sehe und so kann ich – was meine Schuhe angeht - bedenkenlos laufen.

Sollte sich ein Schuh locker anfühlen, so dreht man den Schuh fest und zu, bis der wieder richtig sitzt. Dadurch verliert man keine Zeit mit dem konventionellen Schnüren und das Laufen kann zügig weitergehen.

Allerdings muss ich sagen, dass der ASICS Dynamis 2 eher für kürzere Strecken bis 20 km geeignet ist. Trotz seiner Leichtigkeit und dennoch einer guten Stabilität, kommt der Schuh gut zum Einsatz, wenn es schnell gehen soll.

 

erstellt von
portrait

Tien-Fung Yap

Physiotherapeut aus Mainz

Altersklasse: M20

Verein: BSG Mainz

Trainer: Marion Peters

MEINE DISZIPLINEN
Marathon Ultra-Marathon Halb-Marathon
MEINE DISZIPLINEN
marathon ultra_marathon half_marathon

Willst Du mehr über die ASICS FrontRunner erfahren?