TEILEN
ASICS TARTHEREDGE - wie ich meinen perfekten Schuh gefunden habe

“Hunt your perfect shoe.” Am Wochenende durfte ich meinen perfekten Schuh in meinem perfekten Schuh “jagen”. Häh? Also, es war so...

Wir ASICS FrontRunner haben zwei Tage voller Teamaktivitäten rund um den schönen Baldeneysee in Essen verbracht. Die Sätze, die ich zur Begrüßung von meinen Teamkameraden am häufigsten gehört habe, waren: “Hey Weltenbummlerin, man, bist du braun!” gefolgt von “Boah, was’n das für’n geiler Schuh?!”. Die Blicke richteten sich auf meinen marineblauen TARTHEREDGE mit den laserpinken Schnürsenkeln - ein knalliger Kontrast auf sonnengebräunter Haut. Ich hatte den nigelnagelneuen Flitzer einige Zeit zuvor zum Testen erhalten. Das hab’ ich gemacht - nichts lieber als das, denn schon sein Vorgänger TartherZEAL hat mich als Rennmaschine begeistert. Minimalistisch, in flottem Design und schlichter Form schreien diese zwei Performance-Laufschuhe nach Geschwindigkeit. 
Man schlüpft rein und will sofort los.
Das besonders leichte Tragegefühl hat mich bei den Läufen in den Wochen vor unserem Teamtreffen schon begeistert, und auch in Essen fliegen die Beine über den Asphalt.

Nach dem Morning Run entspannen "Edge" und ich bei einer Yoga-Stunde. 

Dritter Programmpunkt: Klettern. Auch oben in den Bäumen des Klettergartens punktet die enge und direkte Passform des Tartheredge. Der Schuh schmiegt sich flexibel wie eine zweite Haut um den Fuß und passt sich komfortabel und stützend an die Konturen meines Spanns an. Zusätzlich sorgt die interne Fersenkappe dafür, dass ich nicht “schwimme”, während ich auf den wackeligen Platten balanciere und mich in der Höhe sicher fortbewege. Die FlyteFoam-Sohle vermittelt ein top Bodengefühl, und ich habe auch auf den leicht feuchten Trittflächen Grip und Stabilität.

Um das in der Höhe aufgestaute Adrenalin abzuschütteln, geht’s in den Sandkasten zum Beachvolleyball. Das atmungsaktive Obermaterial des Tartheredge sorgt zwar für eine optimale Luftzirkulation und hält den Fuß frisch - allerdings muss ich sagen, dass die weichen Sandkörner schnell durchs Jacquard-Mesh rieseln und sich im Schuh sammeln. Für einen Wüstenlauf würde ich den Edge nicht empfehlen - und Beachvolleyball spielt man eh barfuß. ;-)

Beim anschließenden Sprint über den Rasen entlang des Bumper-Ball Spielfelds ist der Tartheredge wieder in seinem Element. Die Sohle mit weichen Gumminoppen sorgt auch im Gras für optimalen Bodenkontakt und ermöglicht druckvolles Laufen bei hohem Tempo (nicht nur auf Asphalt).

Beim Crossfit rocken wir gemeinsam Mountain Climbers, Burpees, Lunges und Wallballs, und der Schuh stützt mich, während ich mit Sonja einen Treckerreifen nach dem anderen umschubse und die Seile schleudere.

Es macht einfach Spaß, mit dem Tartheredge aktiv zu sein.

Beim StandUpPaddling bleiben alle Schuhe am Ufer, doch beim anschließenden Grillen ist der Tartheredge auch als Sneaker echt der Renner. ;-)

Am nächsten Tag zeigt sich erneut, dass der Tartheredge für kurze, knackige Einheiten wie Sprints hervorragend geeignet ist. Es geht (unter anderem...) auf die Aschenbahn. Im Rahmen einer Schnitzeljagd ermitteln wir in kleinen Teams unsere Tagesbestzeit auf 2.000m. Auch auf Schlacke sorgt die DUOSOLE des Tartheredge für hohe Flexibilität und Abdruckgeschwindigkeit. Seine SpEVA-Einlegesohle dämpft jeden Aufprall und beschleunigt die Vorwärtsbewegung. Ergebnis: 5 Minuten 30 - ziemlich flott nach einer durchfeierten Nacht, oder? Natürlich haben wir die Zeit im Team als Staffel erzielt.

Es gibt noch weitere Kilometer und Stationen auf dieser Schnitzeljagd, bei dem jede/r den für sich jeweils perfekten Schuh ermitteln kann, welcher uns schneller macht und weiter laufen lässt, unabhängig vom Gelände (Hügelsprints, jeeej!!). Doch Edge und ich sind bereits beste Freunde geworden, sodass ich mir für die noch ausstehenden schnellen Wettkämpfe nichts Besseres vorstellen kann. Time flies if you’re having fun - and the perfect shoe - and the perfect team. Schuh und Wochenende waren einfach perfekt.

Technische Daten:

- Standardbreite

- FLYTEFOAM™ Propel-Technologie

- Leichte DUOSOLE

- Geformter AHAR™-Fersenplug

- Interne Fersenkappe

- Hotmelt-Fersenkappe

- California-Lasting

- SpEVA™-Einlegesohle

- TRUSSTIC SYSTEM™-Technologie

- 10mm Sprengung

- Gewicht: 240g (mittlere Größe)

Schuh vorm Kauf anprobieren. Ich habe mich für eine Nummer größer als sonst entschieden.

Alle Bilder von Philipp Buron (philippburonphotography.de/)

erstellt von
portrait

Judith Havers

ABP bei Google Germany von Hamburg

Altersklasse: 40

MEINE DISZIPLINEN
Ultratrail Marathon 10 Kilometer Ultramarathon Traillaufen Halbmarathon
MEINE DISZIPLINEN
ultra_trail marathon 10k ultra_marathon trail half_marathon

Willst Du mehr über die ASICS FrontRunner erfahren?