MAXIMAL die Erwartungen erfüllt

Oh ja, aktuell dürft ihr ihn finden, euren perfekten Schuh. Aber ich stelle mir als Techniker doch direkt die Frage: Gibt es das, so etwas Perfektes? Muss das überhaupt sein? Kann eigentlich gar nicht sein, denn dann würde die Entwicklung stagnieren, es Gäbe keinen Wettbewerb und keine ambitionierten Entwicklungen mehr. Was aber vor allem fehlen würde, wäre die obligatorische „Sau die durchs Dorf getrieben wird!“ Somit fehlt auch alles über das man diskutieren kann, von wegen guter Schuh, weniger guter Schuh…

Beim neuen TrabucoMax ist für mich also der Name Programm! Sehr große Erwartungen lasten auf dem Aushängeschild der Trabuco-Serie. Er besitzt sozusagen die Vollausstattung bei größtmöglicher Performance! Das massive Erscheinungsbild schieben ihn rein optisch direkt in die Schublade für ultralange Trailläufe oder Etappenrennen. Doch hält man ihn in der Hand, verblüfft sein sehr niedriges Gewicht. Man hat wohl höchst professionell an diesem Konzept mit der hohen Sohle gefeilt um einen derart leichten Schuh zu kreiren. Technologisch nennt sich das Ganze GUIDESOLE™-Technologie. In meiner Gegenwart wurde sie zum ersten Mal beim Glideride eingesetzt und schafft nun den Sprung zu den Trailschuhen. Sie besteht aus einer reaktionsfähigen Zehenfeder, diese nimmt die beim Aufprall entstandene Energie auf und wandelt sie in zusätzlichen Vortrieb um und hilft somit enorm Energie einzusparen um ultralange Distanzen zu gewährleisten. Die Sprengung beträgt 5mm. Die ohnehin schon geniale ASICSGRIP™ Außensohle wurde nochmals überarbeitet. Die Profilblöcke sind nun spezifisch für den An- und Abstieg sowie die seitliche Führung angeordnet. Vom Gefühl her ist die Gummimischung nochmals weicher und klebriger geworden. 23mm befinden sich unter dem Vorfuß, 28mm unter der Ferse. Das ist massiv!

Das Feststell-Schnellschnürsystem, welches wir von anderen Modellen kennen ist hier deutlich auf Komfort ausgelegt. Die Zunge ist regelrecht „flauschig“ und schmiegt sich super an den Fußrücken an. Aufgeräumt wird alles in der Schnürsenkeltasche.

Das Obermaterial ist im mittleren Bereich sehr weich, flexibel und sorgt für eine sehr gute Belüftung. Die stabile Fersenkappe ist ebenfalls, in Ergänzung zur Schnürung weich und komfortabel. Als Ausstattungsgimmik gibt es obendrein ein Befestigungssystem für Gammaschen.

Draußen auf den Trails, spüre ich sofort die hohe Energieeffizienz durch die GUIDESOLE™-Technologie. Es wirkt, als würde die komplette Muskulatur geschont aber man bewegt sich trotzdem schneller vorwärts. Was die hohe Sohlenkonstruktion betrifft, war ich anfangs etwas skeptisch aufgrund der Stabilität, doch mir wurde es deutlich Anders bewiesen. Ich erlebe eine absolut solide Konstruktion, selbst in den technischsten Downhills. Am meisten beeindruckt mich der Grip. Trotz dem vielen Material zwischen meinem Fuß und der Außensohle spüre ich den Untergrund exzellent und kann bestens reagieren. Klar, mit dieser Ausstattung ist der TrabucoMax für die Ultralangstrecke geschaffen. Doch auch auf kürzeren, schnelleren Einheiten gibt er sich enorm lauffreudig, dank des relativ geingen Gewichts, deutlich unter 300 Gramm.

Oh ja, es wird viel zu berichten geben über diesen TrabucoMax!

https://www.asics.com/de/de-de/trabuco-max%E2%84%A2/p/1011B028-003.html?width=Standard

erstellt von
portrait

Max Kirschbaum

Kfz-Technikermeister/ Serviceberater von Otterbach (Kaiserslautern)

Altersklasse: M 30
Verein: LG Ohmbachsee
Trainer: http://schork.sports-diagnostic.de/

Meine Disziplinen
Ultratrail