TEILEN
Wattgesteuertes Training für Läufer?

Bei den Radsportlern und Triathleten ist das wattgesteuerte Training seit vielen Jahren beliebt und fest etabliert zur Trainingssteuerung. Herzfrequenz und Durchschnittsgeschwindigkeit sind von zahlreichen Faktoren beeinflusst und liefern nur bedingt eine Aussage über die erbrachte Leistung. Kennt man seine Wattwerte kann man exakt in dem gewünschten Trainingsbereich trainieren.

Es gibt inzwischen zahlreiche Möglichkeiten die Leistung auf dem Rad zu messen. Für Läufer war dies lange nicht möglich. Seit einigen Wochen kann man unter anderem mit bestimmen Garmin Modellen und passendem Brustgurt die Leistung ermitteln. Grund genug es mal auszuprobieren, denn bist dato habe ich mich überhaupt nicht damit beschäftigt.

Der erste lockere Dauerlauf lieferte eine durchschnittliche Leistung von 338 W. Tja, und Watt nun? Was fängt man jetzt damit an? Ist das viel, ist das wenig? Wie präzise und wie genau sind die Werte.

Ich finde das Thema sehr spannend und habe mir Bücher bestellt, um tiefer einzusteigen. Nach wenigen Seiten wird klar, die Autoren sind fest von der Wattmessung für Läufer überzeugt. Jim Vance prophezeit in seinem Buch "Wattmessung für Läufer" eine Revolution in der Trainingssteuerung und erklärt zahlreiche Messgrößen in seinem Buch. Hans van Dijk und Ron van Megen berechnen in ihrem Buch "Das Geheimnis des Laufens" alle möglichen Werte in Ihrem Buch, Formelfreaks werden hier fündig. Unter anderem wird auch der Einfluss des Gewichts von Laufschuhen im Wettkampf  mathematisch durchleuchtet. Hier auch der erste Hinweis, dass die Werte aus meiner Garmin recht hoch scheinen.     

Alles dreht sich im Grunde um die FTP, die Funktional Threshold Power. Die maximale Leistung in Watt die man eine Stunde halten kann.

Im Grunde habe ich immer nach Pace und Gefühl trainiert. Die Trainingsbereiche habe ich in der Regel von einer aktuellen Wettkampfzeit abgeleitet, meist mit den VDOT Tabellen von Jack Daniels. Ich bin gespannt, ob ich die neuen Erkenntnisse nutzen kann und wie sich die Möglichkeiten zum Messen bzw. berechnen der Laufleistung in den nächsten Jahren entwickeln.

erstellt von
portrait

Jens Bäss

Fachkraft Qualitätsmanagement von Wiesbaden

Altersklasse: M40

Verein: TV Waldstraße Wiesbaden

Trainer: Selbst

MEINE DISZIPLINEN
half_marathon marathon 10k
MEINE DISZIPLINEN
half_marathon marathon 10k

ASICS
FRONTRUNNER

Auf Instagram