TEILEN
ASICS PRÄSENTIERT INNOVATIVE BODY MAPPING-TECHNOLOGIE VOR DEN IAAF-WELTMEISTERSCHAFTEN IN DOHA
Die neue Textil-Kollektion bietet optimales Klimamanagement auch bei extremen Bedingungen

ASICS stellt heute seine neueste Innovation im Bereich Sporttextilien vor, die Athleten dabei unterstützt, auch bei extremen Bedingungen wie zum Beispiel großer Hitze ihr Leistungspotenzial voll auszuschöpfen. Die neue Body Mapping-Technologie wird aktuell vor der IAAF-Weltmeisterschaft in Doha, Katar, wo die Temperaturen voraussichtlich über 40 Grad liegen werden, präsentiert.

Die neue High-Performance-Linie wurde im ASICS Institute of Sports Science (ISS) in Kobe, Japan, entwickelt und verwertet die neuesten Kenntnisse über Body Mapping und wasserabweisendes Material. Eine Kombination aus natürlichem und feinem, offenem Netz für ideale Luftzirkulation garantiert den Athleten zu jeder Zeit ein Klima, in dem sie sich unter ungewöhnlichen Bedingungen ganz auf ihren Wettkampf konzentrieren können.


Kenichi Harano, Executive Officer und Senior General Manager am ISS: "Wir sind stolz darauf, unsere fortschrittlichste Textil-Technologie aus dem ASICS Institute of Sports Science anlässlich der IAAF-Weltmeisterschaften präsentieren zu können. Unser Team von Sportwissenschaftlern hat viel Zeit investiert, um den Anforderungen extremer Wetterbedingungen gerecht zu werden. Das Ergebnis ist die perfekte Kombination aus atmungsaktiver, wasserabweisender Kleidung, die sich angenehm auf der Haut anfühlt und gut aussieht - damit unsere Athleten ihre Top-Leistungen abrufen können."

IAAF World Champioships

ASICS sponsert insgesamt sechs Delegationen, die bei der Weltmeisterschaft die neue Bekleidung tragen werden: Japan, Italien, Niederlande, Frankreich, Ukraine und Bulgarien. Die Nationaltrikots haben, inspiriert von der Landschaft in Doha ein besonderes Design, das an die Wüste erinnert, mit einzigartigen Farbkombinationen entsprechend der nationalen Flagge jedes Landes.

ASICS hat kürzlich eine mehrjährige Verlängerung seines Sponsoring-Vertrages mit IAAF unterzeichnet.

Willst Du mehr über die ASICS FrontRunner erfahren?