TEILEN
DER Trailschuh für nasse Verhältnisse.

GEL-FujiAttack 5 G-TX

Mit dem wasserdichten GEL-FujiAttack 5 kannst du auch harte, durchweichte Geländestrecken bewältigen. Laufe zügig bergauf, langsamer bergab und rasant um die Kurven – Dieser Schuh eignet sich perfekt für lange, anspruchsvolle Trails, wenn das Wetter...

MEHR ENTDECKEN

Nachdem ich viele Jahre lang nasse, kalte Füße bei regnerischen oder matschigen Bedingungen geduldet habe, entschloss ich mich erstmalig einen wasserabweisenden Trailschuh in Form des Asics Gel-FujiAttack 5 GTX zu probieren.

Pünktlich zu den ersten regnerischen Herbsttagen kam der Schuh bei mir an und wurde gleich auf Herz und Nieren im Matsch und Schnee der Osttiroler Berge geprüft:


Erster Eindruck/Hard Facts

Der Asics Gel-FujiAttack 5 GTX kommt als ca. 300g leichter Neutralschuh daher und macht einen sehr robusten, wertigen Eindruck. Die Sprengung des Schuhs beträgt 8mm. 

Sofort fällt einem das speziell beschichtete Gore-Tex Obermaterial auf, welches den Laufschuh wasserabweisend macht. Beim Blick auf die Sohle erkennt man, dass der FujiAttack definitiv auch schwierige, rutschige Bodenverhältnisse mitmachen wird.


Tragekomfort

Für mich als Leichtgewicht (~60kg) war die Überwindung anfangs recht groß zu einem für mich ungewohnt schweren Laufschuh zu greifen. Spätestens nach einer halben Stunde Eimgewöhnungszeit war die Skepsis allerdings verflogen, da der Asics Gel-Fujiattack 5 GTX wie angegossen sitzt und einem das für schwierige Trails notwendige Vertrauen schenkt. Auch nach längerer Laufzeit fühlt man sich im Schuh pudelwohl.


Wasserdichtheit

Bleiben die Füße tatsächlich trocken? Auf die wohl wichtigste Frage gibt es eine klare Antwort: JA, zu 100%. Meine Teststrecke führte von 1800m auf 2400m und hatte alles zu bieten, was mich diese Aussage treffen lässt. Platschnasse Wiesen, tiefe Schlammfelder bis hin zu 10cm tief verschneiten Wanderwegen - der Trailschuh hält dicht. Die Befürchtung, dass man stattdessen vom eigenen Fußschweiß getränkt wird, konnte sich nicht bestätigen. Der Schuh ist trotz Wasserabweisung atmungsaktiv.


Grip/Laufverhalten

Die ersten Meter auf Asphalt wurden solide bewältigt, auch wenn hier natürlich ein Straßenschuh zu bevorzugen ist. Man merkt sofort, dass man extrem stabil im Schuh steht. Interessant wurde es dann auf den teils steinigen, rutschigen Wanderwegen. Hier entfaltet der Schuh seine Stärken - kein Wegrutschen, kein Umknicken, keine Zweifel. 

Erst als es in den Schnee ging, erreichte die Sohle - vorallem abwärts - ihre Grenzen (Anm.: Ich hatte noch keine Schuhe, abgesehen von Spikes, die mit Schnee wirklich zurechtkamen. Die Grenzen liegen hier einfach in der Physik). Alles in allem ist es ein Trailschuh, der bedenkenlos für jeden Untergrund - zur Not auch Asphalt - eingesetzt werden kann.

Fazit

Der ASICS Gel-FujiAttack 5 GTX ist DER Schuh für schlechte Bedingungen. Egal wie nass es ist, das Material hält dicht. Auch beim Tragekomfort kann er überzeugen. Zwar nicht als Wettkampfschuh ausgelegt, gibt es dafür keinerlei Kompromisse in Sachen Stabilität und Grip. 

Ein Muss für jeden, der für längere Trailläufe bei allen Verhältnissen gerüstet sein will.

erstellt von
portrait

Michi Singer

Student from Graz

Altersklasse: U23

Verein: SU Tri Styria

Trainer: Dr. Sven Thomas Falle

MEINE DISZIPLINEN
10k half_marathon trail olympic_distance_triathlon
MEINE DISZIPLINEN
10k half_marathon trail olympic_distance_triathlon

ASICS
FRONTRUNNER

Auf Instagram