TEILEN
Liebe auf den ersten Blick: der Gel-Nimbus 20.

Jetzt muss ich mich erst einmal outen: Dieser Jubiläumsschuh ist mein erster Nimbus. Irgendwie dachte ich bisher immer, dass ich gar nicht so viel Dämpfung brauche: Auf der Straße laufe ich bis zur Marathon-Distanz gerne Schuhe wie den DS Trainer und auf Ultradistanzen, wo ich es gern etwas gedämpfter habe, bin ich eher auf Trails unterwegs und brauche also Trailschuhe, die auch auf langen Distanzen halbwegs komfortabel sind.

Nun also der Gel-Nimbus 20. Es war Liebe auf den ersten Blick! Nachdem ich den sonnengelben Schuh ausgepackt habe, bin ich ihn eine Weile gar nicht gelaufen, da ich ihn im Münchner Wintermatsch nicht gleich ruinieren wollte - und so redet eine Trailläuferin normalerweise nicht, Schuhe dürfen gar nicht sauber sein... Aber diesmal war es anders.

Dann stand eine Silvesterreise nach Mallorca an und der Schuh feierte in feinstem Frühlingswetter auf der Sonneninsel seine Premiere.


Und ich möchte ihn seitdem eigentlich gar nicht mehr ausziehen. Der Nimbus 20 hat eine tolle Passform, ist wahnsinnig bequem und bleibt das auch, wenn die Füße auf längeren Strecken müde werden. Das Material ist angenehm, nirgends drückt es, die Dämpfung ist perfekt für lange und eher langsame Läufe. In den letzten zwei Monaten bin ich, wenn ich nicht auf Trails unterwegs war, ausschießlich den Nimbus gelaufen. Und wenn nächstes Wochenende in Ottobrunn der 6-Stunden-Lauf ansteht, werde ich definitiv auf den Nimbus 20 setzen.

Mein Fazit: Ein wunderbarer Schuh für Läufer, die etwas mehr Komfort und Dämpfung haben möchten. Und (auch wenn das natürlich niemals, niemals etwas zählt bei uns Läufern...): Richtig schön ist er auch noch ;)


erstellt von
portrait

Andrea Löw

Historikerin aus München

Altersklasse: W 45

MEINE DISZIPLINEN
trail ultra_marathon ultra_trail marathon
MEINE DISZIPLINEN
trail ultra_marathon ultra_trail marathon

ASICS
FRONTRUNNER

Auf Instagram