Softer, weicher, stylischer

Der neue Asics Gel Nimbus ist ein echter Klassiker der Asics Familie, aber in der New Strong Edition auch noch ein echter Hingucker. Die Mischung aus den sanften Farben türkis / rosa erinnert einen sofort an den Frühling. Wer fühlt sich dadurch nicht gleich an die erste Einheit in kurzen Klamotten erinnert, bei der man das Gefühl hat, dass man fliegt?

Aber der Schuh kann mehr als nur gut aussehen. Hier also ein paar Fakten:

Der Asics Gel Nimbus 23 gehört zu der Kategorie neutraler Laufschuh/ Dämpfschuh. Mit einem Gewicht von 250 g des Frauenschuhs gehört er zur mittelschweren Klasse, wobei ich persönlich finde, dass er keineswegs zu schwer ist. Und im Vergleich zum Vorgänger sogar ein bisschen leichter.

Wie man an der Nummer bereits erkennen kann, ist er seit längerer Zeit schon ein Teil der Asics Familie und wurde immer weiter zur Perfektion entwickelt.

Bei diesem extra für Frauen konzipierten Laufschuh steht Komfort besonders im Vordergrund, was man deutlich spürt wie ich finde. Durch das weiche Laufgefühl hat man teilweise das Gefühl als würde man wie auf Wolken laufen.

Der Gel Nimbus ist für mich ein idealer Allrounder. Er ist weder zu schwer, noch zu leicht. Ich persönlich empfehle ihn für Strecken ab 10 km bis hin zum Longrun. Dadurch, dass er nicht zu eng geschnitten und nicht mit einer zu dünnen Sohle ausgestattet ist, lässt er sich auf vielen Strecken einsetzen. Nur für schnelle Tempoläufe würde ich eher den DS Trainer oder den Metaracer empfehlen.

Abschließend würde ich sagen, dass der Gel Nimbus einer der bequemsten Laufschuhe ist, die ich kenne. Dämpfung und Stabilität ergänzen sich ideal. Und dann noch mit diesen schönen frühlingshaften Pastellfarben
motiviert er einen noch mehr dazu, einfach loszulaufen. Also auf geht's Mädels!

erstellt von
portrait

Anna Plinke

Steuerberaterin von Regensburg

Altersklasse: 1988
Verein: LG Telis Finanz Regensburg
Trainer: Ich selbst

Meine Disziplinen
Halbmarathon Marathon 10 Kilometer