WAS IST PRONATION, UND WARUM IST SIE WICHTIG?


Bei Pronation handelt es sich um das natürliche Abrollverhalten deines Fußes beim Gehen oder Laufen. Um die Stoßkräfte beim Aufsetzen auf dem Boden abzufedern, rollt dein Fuß normalerweise einwärts. Das erleichtert dir das nahtlose Abdrücken vom Ballen des Fußes und spielt insgesamt in deinem Schrittzyklus (deinem Bewegungsmuster) eine wichtige Rolle.

Die genaue Kenntnis deines Fußtyps:

  • Entscheidet darüber, welche Laufschuhart du trägst
  • Trägt dazu bei, das potentielle Verletzungsrisiko zu senken
  • Hilft dir, deine allgemeine Laufleistung zu verbessern
  • Erhöht deinen Laufkomfort

Wie bewegt sich dein Fuß beim Laufen und wieso ist die Wahl des richtigen Schuhs wichtig?

Dein Fuß ist ein komplexes Gebilde aus Knochen, Gelenken, Bändern, Sehnen und Muskeln. Wenn du läufst, führen die von unten wirkenden Kräfte in den meisten Fällen dazu, dass dein Fuß einwärts rollt (proniert), um Stöße abzufangen. Entscheidend ist, dass dein Fuß diese Kräfte ausgleicht, denn wenn der Fuß sich zu viel oder zu wenig bewegt, kann das Verletzungsrisiko steigen und die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt sein, da andere Körperzonen höheren Belastungen ausgesetzt sind.

Bei der Wahl des richtigen Schuhs lautet unser Ziel nicht, den Fuß oder seine Funktionsweise zu ändern. Stattdessen möchten wir Stabilität, Dämpfung und Tragekomfort erreichen. Welcher der richtige Schuh ist, hängt auch von deinem Lauftempo, dem jeweiligen Untergrund und deinen biomechanischen Eigenheiten ab.

3 UNTERSCHIEDLICHE FUßTYPEN

Die Struktur deines Fußes bestimmt einerseits, wie von unten einwirkende Kräfte absorbiert werden, aber auch seine Funktionsweise und Bewegungsmuster beim Laufen.

Beim Laufen gibt es vorrangig drei Fußtypen:

1. Neutrale Füße (ausgeglichenes Verhältnis von Dämpfung und Unterstützung)

2. Füße, die extra Unterstützung benötigen (bei Pronation; auch als Plattfüße bezeichnet)

3. Füße, die zusätzliche Dämpfung benötigen (bei Supination; auch als hohes Fußgewölbe bekannt)


What is Pronation, and Why Does It Matter?

NEUTRALER FUSS

Wenn du einen neutralen Fuß hast, brauchst du keine zusätzliche Stabilität oder Dämpfung. Dein Fuß passt sich an.

Für neutrale Füße gilt oft:

  1. Stabilitätsschuhe fühlen sich zu starr an
  2. Stark gedämpfte Schuhe sind nicht besonders reaktionsfreudig
What is Pronation, and Why Does It Matter?

ÜBERPRONIERER

Füße benötigen zusätzlichen Support

Falls du zum Beispiel wegen eines niedrigen Fußgewölbes mehr Unterstützung brauchst, dann wünschst du dir von deinen Laufschuhen etwas mehr Stabilität.

Mehr Support ist nötig, wenn die Füße:

  1. Ein flaches, niedriges Gewölbe aufweisen oder die Muskelkontrolle schwach ist
  2. Beim Laufen stark nach innen rollen (d.h. pronieren)
  3. Von neutralen Schuhen nicht genügend Unterstützung erhalten
  4. Schnell ermüden

Unterstützende Schuhe weisen folgende Funktionen auf:

  1. Eine feste Fersenkappe
  2. Dual-Density-Mittelsohle
  3. Trusstic-System in der Mittelsohle
  4. Stützendes Obermaterial
What is Pronation, and Why Does It Matter?

SUPINIERER

Füße, die zusätzlichen Support benötigen

Wenn dein Fußtyp mehr Dämpfung erfordert, spürst du wahrscheinlich die Straße stärker als ein Neutralläufer. Du hast ein hohes Fußgewölbe, eine supinierende Fußstellung oder setzt schwer auf.

Mehr Dämpfung ist nötig, wenn die Füße:

  1. Ein hohes Gewölbe aufweisen, zu Supination neigen oder sehr unflexibel sind
  2. Beim Laufen nicht nach innen rollen (sondern vielleicht sogar nach außen)
  3. Beim Laufen sehr hart auf dem Untergrund aufsetzen
  4. Extra Dämpfung brauchen, um das Laufen bequemer zu machen

Wie bestimmst du deinen Fußtyp?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, deinen Fußtyp zu bestimmen. Zum einen ist das Abnutzungsmuster deiner Schuhe aufschlussreich. Daneben empfehlen wir auch immer, dass du dich an qualifiziertes Fachpersonal wendest.

Finde heraus, welche Art Fuß du hast

Auf diese Weise findest du am schnellsten heraus, welche Bewegungsmuster und welcher Laufstil für dich typisch sind. Unser Fachpersonal führt eine detaillierte Videoanalyse deines Laufbilds durch. Aufgrund der Art, wie dein Fuß auf dem Boden aufsetzt, abrollt und sich abdrückt, bestimmen wir dann deinen Fußtyp.

Schau dir das Abnutzungsmuster deiner Schuhe an

Du kannst dir deinen Pronationstyp auch erschließen, indem du dir die Abnutzungsmuster deiner Laufschuhe ansiehst, also die stärker beanspruchten Zonen, oder wie deine Schuhe auf einer ebenen Fläche aufliegen. Die Abnutzungsmuster zeigen dir, wo die meisten Kräfte auf deinen Fuß einwirken und wo du vielleicht mehr Unterstützung oder Dämpfung benötigst.

Abnutzungsmuster

1. Eine S-förmige Abnutzung der Sohle von der Außenferse bis zum Vorfuß = NEUTRALER FUSS

2. Auffallend starke Beanspruchung an der Außenkante der Ferse bis ganz zum Vorfuß = SUPINIERENDER FUSS

3. Stärkere Abnutzung an der Außenseite der Ferse und unter dem Fußballen = ÜBERPRONIERENDER FUSS